Optionen EPG

Aus DVBViewer
Wechseln zu: Navigation, Suche
<Optionen Bild in Bild | Übersicht | Optionen Teletext>
DVBViewerPro-Optionen-EPG.png

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Allgemeine EPG-Einstellungen

[Bearbeiten] Standard EPG-Daten einlesen

Diese Einstellung bewirkt, das (Standard) ETI EPG Daten emfangen werden.

[Bearbeiten] Empfange MediaHighway EPG Daten

Ist diese Funktion aktiviert, empfängt der DVBViewer nicht nur das normale DVB-EPG, sondern auch MediaHighway Daten. Genauere Einstellungen wie Frequenzen können in den Optionen MHW/Freesat vorgenommen werden.

[Bearbeiten] Empfange FreeSat EPG Daten

Wenn die Funktion Aktiviert ist sammelt der DVBViewer automatisch vom aktuell eingestellten Sender übertragenen FreeSAT EPG ein.

Zusätzlich kann der „Haupt"FreeSat Transponder in Optionen MHW/Freesat eingetragen werden. So muss da nicht ein Spezieller Sender eingestellt sein. Sondern es genügt auf den Transponder zu wechseln.


[Bearbeiten] EPG-Daten speichern

Wenn diese Option eingeschaltet ist, speichert der DVBViewer beim Programmende alle bereits empfangenen EPG-Daten in der Datei EPG.dat, so dass sie beim nächsten Programmstart wieder zur Verfügung stehen. Ein Häkchen an dieser Stelle ist empfehlenswert, um einen möglichst vollständigen EPG zu erhalten.

[Bearbeiten] Nach "Timer erstellen" Das Aufnahme-Programmierung-Fenster öffnen

Wenn diese Option aktiviert ist, wird das Fenster Aufnahme-Programmierung nach Programmierung einer Aufnahme im EPG-Fenster angezeigt.

[Bearbeiten] EPG-Info beim Senderwechsel einblenden - Dauer in Sekunden

Hier wird voreingestellt, ob und wie lange nach jeder Senderumschaltung automatisch eine Info (das MiniEPG) in das Fernsehbild eingeblendet wird (0 deaktiviert die Einblendungen), die Angaben zur aktuellen und nachfolgenden Sendung liefert.

[Bearbeiten] Bevorzugte Sprache

Legt fest, welche Sprache beim EPG bevorzugt angezeigt wird, falls der Anbieter das EPG in mehreren Sprachen überträgt.

[Bearbeiten] Zeitzonen Einstellungen

Die EPG-Zeiten werden ortsunabhängig als GMT (GMT (Greenwich Mean Time)) übertragen. Der Empfänger muss sie auf die regionale Zeit umrechnen. Dazu benötigt er die Angabe der Zeitzone, die in Deutschland = 2 (Sommerzeit) bzw. = 1 (Winterzeit) ist. Bei aktivierter Option „Zeitzone automatisch einstellen“ ermittelt der DVBViewer Pro die Zeitzone mit einer Windows-Funktion, wodurch die Sommer-/Winterzeit-Umstellung automatisch stattfindet.

Eine falsch eingestellte Zeitzone führt zu falschen Zeitangaben im EPG. Über den EPG programmierte Timeraufnahmen werden in diesem Fall nicht zur richtigen Zeit ausgeführt.


Sollten plötzlich keine EPG Daten mehr gefunden werden, oder Probleme auftreten die EPG Daten zu erhalten, bitte zuerst das Systemdatum und die Systemzeit des PCs prüfen.


<Optionen Bild in Bild | Übersicht | Optionen Teletext>

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DVBViewer
Werkzeuge
In anderen Sprachen