Hardware Empfehlung (TV Karte)

Aus DVBViewer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Grundsätzliches

Analoge Karten oder analoge Funktionen von Multituner Karten werden vom DVBViewer nicht unterstützt.
So genannte Full-featured-Karten mit MPEG Hardware Decoder (Technotrend Premium, SkyStar 1, Nexus-S usw.) werden nicht unterstützt.

Ansonsten wird bewusst keine direkte Empfehlung gegeben!

[Bearbeiten] Empfangsart

Der erste zu beachtende Punkt ist die Empfangsart. Benötigt wird:

  • für digitalen Satellitenempfang DVB-S(2)
  • für digitalen Kabelempfang DVB-C
  • für digitales terrestrisches Fernsehen DVB-T

[Bearbeiten] DVB-S / DVB-S2

Jetzt sollte darüber nachgedacht werden, was eigentlich alles damit empfangen werden soll.

Man muss aber immer im Hinterkopf haben, das man HDTV und DVB-S2 nicht gleichsetzen sollte. Es ist durchaus üblich, das auch HDTV über DVB-S gesendet wird. Aber Aufgrund modernerer Signalverarbeitung wird im Gegensatz zu DVB-S die Übertragungskapazität bei DVB-S2 um bis zu 30% gesteigert. Das macht natürlich die Nutzung für HDTV Signale interessant, da dort durch die höhere Auflösung mehr Bandbreite benötigt wird.

[Bearbeiten] SD und HDTV

  • normalauflösende (SD) digitale FTA (Free To Air, nicht verschlüsselte) Sender: es reicht schon eine normale DVB-S Karte aus.
  • normalauflösende (SD) digitale FTA und Pay-TV (verschlüsselte) Sender: es wird eine DVB-S Karte mit Common Interface (CI) benötigt.
  • normalauflösende (SD) und hochauflösende (HDTV) digitale FTA (Free To Air, nicht verschlüsselte) Sender: es wird eine DVB-S2 Karte benötigt.
  • normalauflösende (SD) und hochauflösende (HDTV) digitale FTA und Pay-TV (verschlüsselte) Sender: es wird eine DVB-S2 Karte mit Common Interface (CI) benötigt.

HDTV ist bei frei empfangbaren Sendern noch nicht sehr verbreitet. Trotzdem ist eine DVB-S2 Karte wegen der Zukunftssicherheit in Betracht zu ziehen.

[Bearbeiten] Satelliten

für den Empfang von mehr als einer Satellitenposition muss die Sat-Karte für DiSEqC geeignet sein. [1]

[Bearbeiten] Zwei (oder mehr) Sender gleichzeitig

Bei DVB Empfang kann mit einem Tuner immer nur eine Frequenz (Transponder) gleichzeitig empfangen werden. Auf dieser Frequenz wird aber meist mehr als ein TV/Radio Programm übertragen. Dadurch besteht die Möglichkeit mehrere Sender zeitgleich zu "empfangen". Es ist also meist unproblematisch, einen Sender zu schauen und zeitgleich einen anderen oder auch mehrere mit dem DVBViewer aufzunehmen.

Sollen zwei oder mehr Sender von unterschiedlichen Frequenzen zeitgleich empfangen werden, so werden mehrere Empfangskarten oder eine Dual-DVB Empfangskarte benötigt. Das dürfen auch gerne identische Karten sein, da das BDA-Treiber-Modell dies auch vorsieht. Die Satellitenanlage incl. der Verteilkomponenten muss dafür ausgerüstet sein, damit jeder Tuner ein vollwertiges eigenständiges Signal bekommt. [2]

[Bearbeiten] passend für HTPC Gehäuse

siehe unten

[Bearbeiten] Kompatibel zu DVBViewer

siehe unten

[Bearbeiten] DVB-C

Ich habe hier eine Hauppauge WinTV-HVR HVR 5500 HD in Betrieb.

DvbViewer funktioniert damit bei mir mit:

DVB-T (Muss dabei das Kabel Umstecken von Kabelfernsehen auf die Aussenantenne)

DVB-C

DVB-S

DVB-S2


Ich habe alle Empfangsformen im Haus installiert.

ms1958

[Bearbeiten] DVB-T

[Bearbeiten] passt die Größe

Soll eine interne Karte im HTPC Gehäuse mit verbaut werden, so ist unbedingt auf die Baugröße der Karte zu achten. Gerade HTPC-Gehäuse sind keine Platzwunder, darum vorher genau prüfen. Sollte keine passende interne Karte erhältlich/gewünscht sein, so gibt es auch externe Lösungen mit USB oder Firewire. Dabei unbedingt die Geschwindigkeit der Schnittstelle beachten, wenn auch HDTV genutzt werden soll.

[Bearbeiten] Hardwareunterstützung

Sobald klar ist welche Karte(n) benötigt wird, sollte sich in Unterstützte Hardware oder im Forum darüber informiert werden, ob der DVBViewer die entsprechenden Karten auch unterstützt!

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DVBViewer
Werkzeuge