PCI-E DVB-S2 Dual Tuner (6980)

Aus DVBViewer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorderseite der Karte
Rückseite der Karte

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Produktmerkmale

  • Digitale Satellitenempfangskarte mit 2 Tunern für HDTV und Radio Empfang
  • Low-Profile Format
  • Zwei Sender gleichzeitig empfangen, zum Aufnehmen UND Sehen
  • PCI-Express Karte
  • HDTV Unterstützung (MPEG2 und MPEG4 / H.264) für HD Sender
  • DiSEqC 2.0 kompatibel
  • IR-Fernbedienung

[Bearbeiten] Anschlüsse und sonstige Angaben

  • Zwei Satelliten TV-Antenneneingänge
  • IR-Empfänger-Eingang
  • Max. Abmessungen der Karte (B x T x H in cm): 7 x 15 x 2
  • Gewicht: ca. 0,1kg

[Bearbeiten] Minimale Systemanforderungen

  • Betriebssystem (32-Bit und 64-Bit): Windows® XP, Vista®, Windows7®, Linux
  • Ein freier PCIe Steckplatz
  • Digitaltaugliche Satellitenempfangsanlage

[Bearbeiten] Lieferumfang

  • 1 x Doppel-Tuner DVB-S2 PCIe-Steckkarte
  • 1 x Slot-Blende für Low-Profile
  • 1 x Poweradapterkabel (sollte der PCIe Bus, zur Versorgung des zweiten LNB, nicht ausreichen)
  • 1 x IR-Fernbedienung und Infrarotempfänger
  • 1 x Installations-CD-ROM mit Treiber, Kurz-Installationsanleitung und Software

[Bearbeiten] Test

Die Karte wird mit BDA-Treibern auf Mini-CD ausgeliefert. Auf der Anbieter-Website stehen aber u.U. neuere Versionen bereit. Laut Anbieter unterstützt die Karte DVBViewer und Windows 7 Media Center 32- und 64 bit. Die Verwendung mit DVBViewer ist problemlos möglich.

Die beiden ICs auf der Karte werden im Betrieb sehr warm (man hält den Finger nicht lange drauf), und zwar auch, wenn die Karte nicht zum DVB-Empfang verwendet wird. Aber auch nach einigen Wochen funktioniert die Karte noch einwandfrei. Die hohen Temperaturen scheinen also nicht direkt schädlich zu sein.

Auf der Karte ist ein zusätzlicher Stromanschluss vorhanden, über den man die Karte mit einem Stromanschluss für Grafikkarten verbinden kann. Das ist laut Anbieter nur nötig, wenn die Stromversorgung des PCIe-Bus nicht ausreicht, die angeschlossenen LNBs mit Strom zu versorgen. Bei Multiswitch-Anlagen werden die LNBs vom Netzteil des Multiswitch betrieben. Im Test ist für einen handelsüblichen Dual-LNB keine zusätzliche Stromversorgung notwendig.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DVBViewer
Werkzeuge