MKV Wiedergabe

Aus DVBViewer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] MKV Wiedergabe

MKV (bzw. Matroska) ist ein Audio/Video-Container, der sich vor allem im Privatbereich für Backups und zu Archivierungszwecken großer Beliebtheit erfreut.


[Bearbeiten] DirectShow

MKV Graph

Der DVBViewer hat keine native Unterstützung für den Matroska Container. Unter nativ unterstützten Containern versteht man jene, die der DVBViewer Filter (DVB Source) verstehen und splitten kann (e.g. TS/M2TS). Da die DVBViewer-Wiedergabe-Engine aber auf DirectShow beruht, kann er die Wiedergabe einer Medien-Datei an das System (bzw. den DirectShow-GraphBuilder) delegieren. Dieses sucht sich dann die für die Wiedergabe benötigten Komponenten zusammen. Schlägt die Wiedergabe fehl, sind in den meisten Fällen nicht alle benötigten Komponenten im System verfügbar.


[Bearbeiten] Haali Media Splitter

Stream-Auswahl

Der Haali Media Splitter ist der wohl beliebteste Source Filter für den Matroska Container. Der DVBViewer unterstützt diverse Schnittstellen zur Kommunikation mit dem Haali Media Splitter. So können zum Beispiel Ton- sowie Untertitel-Spuren gewechselt werden.

Damit Untertitel überhaupt verarbeitet und dargestellt werden können, versucht der DVBViewer auch eine Text/Untertitel-Verbindung zwischen Haali Media Splitter und Video Dekoder herzustellen.

Haali unterstützt die gängisten Audio/Video-Formate im Matroska-Container (z.B. die Blu-Ray Formate H.264 und VC-1 sowie HD Audio Formate).


[Bearbeiten] ffdshow DXVA

ffdshow Priorität
ffdshow DXVA
ffdshow Untertitel

Das Zusammenspiel zwischen Source Filter und Dekoder ist nicht immer unproblematisch. Die Kombination aus Haali und ffdshow hat sich für Matroska sehr gut bewährt. Beide DirectShow-Komponenten sind kostenlos erhältlich und können mit den gängigsten Audio/Video-Formaten umgehen.

Bislang war die gemeinsame Nutzung von Untertiteln und DXVA über DirectShow nicht so einfach möglich. Sind die Videodaten erstmal in der Grafikkarte sind die Mittel begrenzt. Mit dem aktuellen ffdshow DXVA können Untertitel über eine Hintertür in die Grafikkarte geladen und über das Video geblendet werden. Unterstützt werden die Bitstream-Formate H.264 und VC-1.

Die Konfiguration von ffdshow DXVA ist nicht ganz trivial. Ein paar wenige Schritte müssen nach der Installation von ffdshow beachtet werden. Damit der DVBViewer den ffdshow DXVA Dekoder überhaupt verwenden kann, müssen im Konfigurationsdialog unter 'DirectShow-Optionen' die Begrenzungen aufgehoben werden. Außerdem müssen unter 'Hardware acceleration (DXVA)' die unterstützten Formate H.264 und VC-1 erst aktiviert werden.

Um in den Genuss von Untertiteln kommen zu können, müssen diese generell erstmal aktiviert werden und zusätzlich die Verarbeitung eingebetteter Untertitel über die Subtitle-Verbindung. Weiters muss unter 'Hardware acceleration (DXVA)' noch das 'Post processing' aktiviert werden, welches die Untertitel in der Grafikkarte über das Video blendet.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DVBViewer
Werkzeuge